Sie befinden sich hier:

Offener Brief Landebahn Nord-West für immer stilllegen und Begrenzung der zukünftigen Flugbewegungen auf 380.000 Flüge im Jahr.

12.02.2021 von Albert Ebhart

Autor: BSI-Sprecherteam

Wir appellieren an Fraport. Legen Sie die Landebahn Nord-West für immer still und reduzieren Sie die Flugbewegungen im öffentlichen Interesse für die lärmgeplagten Menschen im Rhein-Main-Gebiet auf 380.000 Flüge im Jahr. Tragen Sie Ihren Teil zur Bewältigung der Klimakrise bei.

Ab dem 14. Dezember legt Fraport die Nord-West-Landebahn jetzt zum zweiten Mal still. Sie zieht damit die Konsequenz aus dem aufgrund der Corona Pandemie stark zurückgegangenen Flugaufkommen. Es ist zwar davon auszugehen, dass es nach der Bewältigung wieder zu einem Anstieg kommen wird, aber vermutlich nicht in dem gleichen Ausmaß wie vorher. Geschäftsreisen werden zukünftig häufig durch Videokonferenzen ersetzt. Die Folgen einer drohende Klima Katastrophe sind bei den Menschen angekommen und werden deren Reiseverhalten beeinflussen. Kurzstreckenflüge sind schon jetzt verpönt. Auch immer mehr Firmen und Verwaltungen verbieten Kurzstreckenflüge, weil sie die Klimaproblematik ernst nehmen.  Subventionen für Billigflieger sind politisch nicht mehr durchsetzbar.

Es wird wieder einen Anstieg der Flugbewegungen geben, gegen den auch nichts einzuwenden ist. Aber neue Zeiten erfordern eine neue Geschäftspolitik von Fraport. Der Druck der Öffentlichkeit aufgrund der Klimakrise ist groß. Wir erneuern daher unsere Forderung nach einer Begrenzung der Flugbewegungen auf 380.000 im Jahr. Mit einem 3-Bahnensystem lässt sich dies problemlos abwickeln. Die Nord-West-Landebahn, die die meisten Menschen verlärmt und die erheblich mehr Schadstoffe produziert, da die Runway-Zeit der Flugzeuge bis zum Gate in der Regel doppelt so lang ist wie von der Süd- oder Centerbahn, wird nicht mehr benötigt. Bei einem Verzicht auf Kurzstreckenflüge wird das Mobilitätsbedürfnis der Menschen im Rhein-Main Gebiet damit ausreichend erfüllt und gleichzeitig der Ausstoß von Co² und anderen Schadstoffen erheblich verringert. 

Nehmen Sie das öffentliche Interesse, auf das Sie sich immer beziehen, ernst und stellen Sie sich Ihrer Verantwortung in der Klimakrise.

Zurück

Einen Kommentar schreiben