Sie befinden sich hier:

Reduzierung von Start- und Landerechte an nationalen Flughäfen

von Albert Ebhart

Ein von der Bundesvereinigung gegen Fluglärm (BVF) beauftragtes Rechtsgutachten bestätigt dem Bundesgesetzgeber, dass es völker-, europa- und verfassungsrechtlich zulässig ist, die Start- und Landerechte an nationalen Flughäfen zu reduzieren. Das Gutachten schlägt eine prozentuale Reduktion der Flughafenslots um 3% pro Jahr gemessen an den im Jahr 2018 vergebenen Slots bis zum Jahr 2030 vor.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Gutachten selbst: https://minus20bis2030.info/argumente/

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.